FSO-Konzerthaus_endfassung4.jpg
Gustav-Mahler-Kohut.png
FSO_Sommersemster-Konzert-20170714-0646.jpg
20150718_FSO_Audimax-13.jpg
FSO_Sommersemster-Konzert-20170714-0479.jpg
FSO_Sommersemster-Konzert-20170714-0726.jpg
FSO-Konzerthaus_endfassung4.jpg

Das Orchester


Das FSO stellt sich vor

SCROLL DOWN

Das Orchester


Das FSO stellt sich vor

 

Das Freiburger Studierenden-Orchester – oder kurz FSO – gehört mit seinen regelmäßig rund 60 bis 70 aktiven Mitgliedern zu den großen Laien-Sinfonieorchestern Freiburgs. Als Nachfolger der Studentensinfonietta bereits im Jahr 1998 gegründet, steht es seit seiner Abtrennung von der Thomas-Morus-Burse im Jahr 2006 finanziell wie organisatorisch als gemeinnütziger eingetragener Verein komplett auf eigenen Füßen.

Es besteht zum überwiegenden Teil aus Studierenden aller erdenklichen Fachrichtungen – von Medizin und Jura über Psychologie und Komposition bis Soziologie und Mathematik –, doch auch anderweitig Auszubildende, FSJ-Leistende, Berufstätige und Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gehören zu seinen Mitgliedern. Das Freiburger Studierenden-Orchester erarbeitet jedes Semester ein sinfonisches Programm bestehend aus Sinfonien, sinfonischen Dichtungen, Ouvertüren und Solokonzerten – zumeist (jedoch nicht immer) aus der Klassik und der Romantik –, welches am Semesterende zur Aufführung gebracht wird. Bei der Erarbeitung der Programme ist nicht allein das Ergebnis das Ziel des FSO; daneben liegt auch ein besonderes Augenmerk darauf, dass allen Mitgliedern die Musik zugänglich und verständlich gemacht wird.

Hierfür gibt es neben der musikalischen Besprechung während der regelmäßigen Tuttiproben mehrmals im Semester Registerproben in kleinen Gruppen, für deren Leitung stets Musiker aus den beiden großen Profi-Orchestern der Stadt – dem SWR Symphonieorchester und dem Philharmonischen Orchester Freiburg – verpflichtet werden. Auch für die Solo-Stimmen in Konzerten können regelmäßig aus diesen Orchestern Musiker, aber auch Professoren oder fortgeschrittene Studierende an den Musikhochschulen gewonnen werden.

 
Gustav-Mahler-Kohut.png

Programm


WiSe 2017/18 + SoSe 2018

Programm


WiSe 2017/18 + SoSe 2018

 

Bei uns stellt stets eine Kommission – bestehend aus dem Dirigenten, Vertretern des Vorstands und interessierten Mitgliedern – mehrere Vorschläge für die Programme der kommenden Semesters zusammen, zwischen denen die Mitglieder im Anschluss auswählen können. Im Wintersemester 2017/18 stehen demnach auf dem Programm…

Gustav Mahler  Todtenfeier
Johannes Brahms  Klavierkonzert Nr. 1 d-moll
Joseph Haydn  Die Vorstellung des Chaos

Besetzung  drei Flöten (davon eine auch Piccolo), zwei Oboen, ein Englischhorn, zwei Klarinetten, eine Bassklarinette, drei Fagotte, vier Hörner, drei Trompeten, drei Posaunen, eine Tuba, eine Harfe, viel Schlagwerk, Pauken und Streicher.


Im Sommersemester 2018 wird folgendes Programm gespielt: 

Dmitri Schostakowitsch  Sinfonie Nr. 6 h-moll
Edward Elgar  Cellokonzert e-moll
Ludwig van Beethoven  Ouvertüre 'Leonore III'

Besetzung  drei Flöten (davon eine auch Piccolo), zwei Oboen, ein Englischhorn, drei Klarinetten (davon eine auch Es-Klarinette), eine Bassklarinette, drei Fagotte (davon eines auch Kontrafagott), vier Hörner, drei Trompeten, drei Posaunen, eine Tuba, eine Harfe, eine Celesta, noch mehr Schlagwerk, Pauken und Streicher.

 
FSO_Sommersemster-Konzert-20170714-0646.jpg

Historie


Programme der letzten Semester

Historie


Programme der letzten Semester

 

Antonin Dvořák
Zeichnung von Esther Hopf

Sommersemester 2017

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 7 d-moll op. 70

Igor Strawinsky
Violinkonzert in D
mit Gunnar Persicke

Maurice Ravel
Le tombeau de Couperin
 

 

Johannes Brahms
Zeichnung von Esther Hopf

Wintersemester 2016/17


Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-moll op. 98

Béla Bartók
Konzert für Viola und Orchester Sz. 120, BB 128
mit Jean-Éric Soucy

Johannes Brahms
Schicksalslied op. 54
mit dem John Sheppard Ensemble Freiburg

 

Dmitri SchostakowitschZeichnung von Esther Hopf

Sommersemester 2016


Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-moll op. 64

Dmitri Schostakowitsch
Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107
mit Panu Sundqvist

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre "Coriolan" op. 62

 

Béla Bartók
Zeichnung von Esther Hopf

Wintersemester 2015/16


Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 68

Edvard Grieg
Klavierkonzert a-moll op. 16
mit Lucía Díez Flores

Béla Bartók
Rumänische Volkstänze Sz. 68

 
20150718_FSO_Audimax-13.jpg

Mitwirkende


Wer wir sind

Mitwirkende


Wer wir sind

Viel ist auf dieser Website davon zu lesen, was wir als Orchester und Verein wie und warum tun – letzten Endes wird jedoch jedes Orchester nur durch seine Mitspielerinnen und Mitspieler zu dem, was es ist. Wer diese im Sommersemester 2017 waren, können Sie dieser Liste entnehmen…

Violine I  Marie Jakob, Esther Hopf, Jinting Guo, Kathrin Hanke, Camilla Metz, Sarah Nasreen-Schmidt, Ludwig Seifert, Sarah Seitzer, Katarina Steiert, Katharina Trapp, Mechthild Wolter u. a.
Violine II  Amina Ghisu, Leonie Straka, Rémi Alarçon, Viktoria Allert, Hannah Maria Baumert, Katarina Javornik, Philipp Koepsell, Victoria Moris, Lukas Peintner, Holger Schröter-Seebeck, Anne‑Marie Schwemmer, Rota Shima, Gunda Wieber u. a.
Viola  Katharina Roggenstein, Mirjam Schröder, Marie Alt, Adrian Kaether, Hanna Köhler, Karlheinz Mayer, Marie Petit, Alis Plattner, Lukas Richter, John‑Paul Shoemaker u. a.
Cello  Jonathan Müller, Hannes Jakob, Julius Böttinger, Mathilde Erfurt, Manuel Hecht, Anna Hermann, Tobias Kathary, August Posch
Kontrabass  Benjamin Willmann, Martina Higuera, Damnjan Milosavljevic, Philipp Paireder

Flöte  Judith Koschmieder (auch Piccolo), Annette Bronner, Lioba Klaas (auch Piccolo)
Oboe  Christina Uherek, Friedrich Polzin (auch Englischhorn), Janna Becker (auch Englischhorn)
Klarinette  Hendrik Wüster, Nadine Kremer, Stella Kamlah
Fagott  Marius Hörner, Dora Hopf, Reinhold Martin, Sheng-Hsien Hsieh (auch Kontrafagott)

Horn  Gabriel Weis, Jonas Baumann, Christoph Bongartz, Lena Rieker
Trompete  Yidan Chang, Daniel Di Marzo
Posaune  Ralf Wagner, Leo Roß u. a.
Tuba  Sophie Sasturain

Schlagwerk  Reinhold Martin
Pauken  Felix Sheng

FSO_Sommersemster-Konzert-20170714-0479.jpg

Hörbeispiele


So klingt das FSO

Hörbeispiele


So klingt das FSO

Sommersemester 2016

Norbert Kleinschmidt  |  Dirigent

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-moll op. 64

 

Wintersemester 2015/16

Norbert Kleinschmidt  |  Dirigent

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 68

FSO_Sommersemster-Konzert-20170714-0726.jpg

Probenorte


Hier spielt die Musik

Probenorte


Hier spielt die Musik

Die regulären Proben des Freiburger Studierenden-Orchesters finden während der Vorlesungszeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg wöchentlich montagabends im Hörsaal 082/006 der Technischen Fakultät am Flugplatz in der Georges-Köhler-Allee 82 statt. Der Probensaal ist von überall in Freiburg und Umgebung per S-Bahn (Richtung Breisach) oder per Straßenbahn (Linie 4) einfach und schnell zu erreichen und bietet uns optimale Probenbedingungen; für Registerproben steht uns außerdem der zentral gelegene Herderbau in der Tennenbacher Straße 4 zur Verfügung. Zusätzlich findet eines der beiden Probenwochenenden pro Semester regelmäßig außerhalb Freiburgs statt: So waren wir alle beispielsweise im Wintersemester 2016/17 für drei Tage in der BDB-Musikakademie in Staufen oder in den Wintersemestern 2014/15 und 2015/16 im Schloss Ortenberg bei Offenburg…

 

Lageplan (zur großen Ansicht anklicken/-tippen)